Dobroten

Aus SüdmährenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tschechischer Name: Dobrotín

Fläche: 540 ha

Einwohner 1910: 220 in 32 Häusern (217 deutsch), 1930: 140 in 30 Häusern (123 deutsch), 1961: 77.

heutige Gemeindezugehörigkeit: Staré Město pod Landštejnem (Altstadt)

heutiger Verwaltungsbezirk: Jindřichův Hradec (Neuhaus)


Matriken: seit 1668 bei Altstadt (Staré Město pod Landštejnem)


Lage:

Dobroten liegt 10 km ostsüdöstlich von Neubistritz (Nová Bystřice) auf 545 m und wurde als Gassendorf angelegt.


Geschichte:

Dobroten wurde erstmals 1579 urkundlich erwähnt. Nach dem Ende der NS-Herrschaft (1938-1945) wurde die deutsche Bevölkerung vertrieben. Der Ort ist heute in Altstadt (Staré Město pod Landštejnem) eingemeindet.


Wirtschaft und Infrastruktur:

Es gab Bauern, Handwerker und eine Weberei.


Kulturerbe:

Kapelle St. Theresia, nach Altstadt (Staré Město pod Landštejnem) eingepfarrt.


zurück zum Ortsnamenverzeichnis deutsch, zurück zum Ortsnamenverzeichnis tschechisch