Burgstall

Aus SüdmährenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorfansicht

Tschechischer Name: Hradiště

Fläche: 545 ha

Einwohner 1930er Jahre: 130 in 27 Häusern

heutige Gemeindezugehörigkeit: Nová Bystřice (Neubistritz)

heutiger Verwaltungsbezirk: Jindřichův Hradec (Neuhaus)


Geschichte:

Burgstall ist ein dreieckiges Platzdorf und war ursprünglich eine befestigte Wacht am alten Saumweg. Das 2 km nordwestlich von Neubistritz (Nová Bystřice) gelegene Dorf wurde 1489 urkundlich erwähnt. Die Burgstaller Felsen wurden nach 1945 zu einem Steinbruch. Burgstall ist heute ein Ortsteil von Neubistritz (Nová Bystřice).


Kulturerbe:

Es gibt die Einschicht Hammermühle und die Kapelle St. Trinitas.


zurück zum Ortsnamenverzeichnis deutsch

zurück zum Ortsnamenverzeichnis tschechisch